Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


flora:antelat_baum

Antelat-Baum

Beschreibung

Die okanische Insel Antelat weist eine einzigartige Besonderheit auf. Es sind ihre hoch aufragenden Bäume.
Aus der Ferne wirken sie wie gewöhnliche Bäume mit tief herabhängenden Wedeln. Doch aus der Nähe wird die ungewöhnliche Form des Stammes deutlich. Er hat die Form eines sehr schlanken Kegels, der mit dem schmalen Ende im Boden verwurzelt ist und von dessen breiter Krone die zahllosen Zweige herabhängen.
Der Stamm hat eine glatte Rinde. Die Fasern der Rinde sind ein überragendes und begehrtes Dichtmittel im Schiffsbau.
Die Fasern der Antelat-Bäume enthalten ein Harz, das Fasern und Planken miteinander verklebt.
Um diese Fasern zu erhalten, klettern die Inselbewohner in die Kronen der Bäume und ritzen dabei die Rinde ein. Dann halten sie sich an der oben gelösten Rinde fest und gleiten mit dem sich abschälenden Rindenstreifen langsam zu Boden. Die Bäume müssen allerdings ein bestimmtes Alter erreicht haben, damit die Fasern geeignet sind. Am Boden werden die Rinde dann in hauchdünne Stränge geteilt. Das enthaltene Harz trocknet dabei aus und erhält seine Klebefähigkeit erst zurück, wenn irgendein Schiffszimmermann die Faser zwischen die Planken eines Schiffes presst und befeuchtet.

Beres Amtaral mit seiner Terrenago ist einer der wichtigsten Händler der Fasern.

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
flora/antelat_baum.txt · Zuletzt geändert: 05.03.2016 21:01 (Externe Bearbeitung)