Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


personen:nebenfiguren:jossof_akrikka

Jossof Akrikka

Allgemeines

Beruf: Sklavenhändler

Volk: Mensch

Beschreibung

Jossof Akrikka war einst ein Hüne, jetzt ist er nur mehr eine gewaltige Masse aus stinkendem Fett und in der Sonne schwitzendem Fleisch.

Reichtum und die Trägheit haben Jossof in Verbindung mit einem zügellosen Lebensstil zu einem wahren Fleischberg aufquellen lassen.

Unfähig sich zu bewegen, wird er stets von seinen Sklaven herumgetragen.

Sein gewaltiger Bauch wogt in Fettwülsten über seine Beine, die kaum zu erkennen waren. Der breite Hals geht übergangslos in einen überdimensionalen Schädel über, dessen aufgedunsene Wangen die Augen fast vollständig verdecken.

Zeigt stets ein schmieriges Grinsen, sein kahler Schädel ist schweißbedeckt.

Gibt sich wie ein adeliger Fürst, ist aber lediglich ein Kaufmann – doch sein Reichtum ist unschätzbar, weshalb er sich eine Garde persönlicher Leibwächter leisten kann.

Jossof Akrikka ist einer der reichsten Sklavenhändler der Stadt und darüber hinaus derjenige Bürger, der mehr Mietshäuser als alle anderen Stadtvorderen in Saramee sein Eigen nennt. Seine Geldgier und sein Machthunger sind legendär. Seine Methoden ebenso. Manch zahlungsunfähiger Mieter endete unter merkwürdigen Umständen als Wasserleiche. Gleiches geschah einigen Mitkonkurrenten in Akrikkas Geschäftsfeld. Die Stadtvorderen von Saramee haben ein wachsames Auge auf ihn, konnten ihm aber bislang niemals eine Mittäterschaft an den Morden beweisen.

Letztlich nimmt Kronn Akrikka wegen dessen Verstrickung um den Roten Tod fest.

Akrikkas Haus liegt direkt neben dem Hauptmarkt an der Turosallee.

Auftreten

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
personen/nebenfiguren/jossof_akrikka.txt · Zuletzt geändert: 05.03.2016 21:14 (Externe Bearbeitung)