Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Gegner Scardeen von Martin Kay

Reihe: Dust Bd.2

Rezension von Ramona Schroller

 

Klappentext:

Jee A Maru und Ken Dra glauben sich am Ziel ihrer langen Suche. Doch als sie mit der Raumyacht Prinzessin Tanyas bei den Koordination von DUST eintreffen, finden sie nur Leere vor. Waren all ihre Mühen umsonst? Existiert der sagenumwobene Planet Dai Urshar Senekar Tarmalis nicht?

Noch während die Gefährten um Simon McLaird versuchen, dem Geheimnis von DUST auf die Schliche zu kommen, spitzen sich auf der Erde die Ereignisse bei Shadow Command zu ...

 

Zusammenfassung:

DUST ist gefunden, oder nicht? An den Koordinaten gibt es nur Leere, keinen Planeten. Auch der zweite Versuch scheitert. Ken und Jee sind frustriert, wollen aufgeben, da kommt Simon die rettende Idee. Und sie stimmt tatsächlich. Plötzlich taucht DUST vor ihnen auf. Die Rettung vor den Scardeenern ist nahe - oder doch nicht?

 

Rezension:

Der zweite Band von Martin Kays SF-Saga DUST bringt mehr und mehr Unklarheit in das, was man vorher zu wissen glaubte. Gut wird böse, böse gut. Am Ende liest man nur noch, vollkommen verwirrt und nicht sicher, was man jetzt eigentlich noch glauben soll.

 

Ein Nachteil? NEIN! Die Handlung bleibt spannend und undurchsichtig, und darauf kommt es an. Den Autoren um Martin Kay sowie ihm selbst gelingt es, den Leser zwar zu vewirren, aber ihm nicht die Freude am Buch zu nehmen. Also läßt der Leser sich das Heft aus der Hand nehmen und von den Autoren leiten - eine andere Wahl hat er kaum.

 

Der weitere Vorteil, den ich bereits in Band 1 erwähnte, ist schlicht das „Untechnische“ der Erzählung. Manch ein SF-Roman strotzt nur so vor von allen möglichen und unmöglichen Maschinen und deren Erklärungen. Bei DUST gibt es das glücklicherweise nicht, oder kaum. Einzig die Handlung, die Action, zählt. Also ist DUST auch durchaus für nichttypische SF-Leser geeignet.

 

Ab und an erinnert die Handlung an bekannte Fernsehserien und/oder Kinofilme. Ich schreibe erinnert, denn mehr ist es nicht. Eine Idee kann niemand anprangern, und wenn diese Idee dann in eine andere Richtung abdriftet als das bekannte Schema - umso besser. Da macht das Lesen doch gleich noch mehr Spaß, wenn man durch mögliche Erinnerungen auf die falsche Fährte geführt wird.

 

Die Hauptfiguren entwickeln sich weiter, neue Charaktere werden glaubhaft eingeführt, bleiben aber, wie im Fall des Doktor Quire, undurchsichtig, scheinen nur auf ihren weiteren Vorteil bedacht. Als Leser grinst man sich zusätzlich eines, wenn ein „minderwertiger“ Mensch einem ach so hoch entwickelten Bewahrer vorhersagt, was möglicherweise geschehen ist, und der Mensch behält recht, während der Bewahrer vor Wut schäumt.

 

Martin Kay hat DUST einen Gefallen erwiesen, als er sich noch zwei andere Autoren/innen ins Boot für Teil 2 holte. Nicht daß seine Geschichten schlecht wären, doch unterschiedliche Köche können ein und die gleiche Suppe besser würzen als einer. Und vor allem Teil zwei des Buches (die Allianz von Cloudgarden) ist erfrischend anders geschrieben, macht Lust auf mehr.

 

Auch die offenen Handlungsstränge tun das ihre dazu, um DUST weiter spannend zu halten. Vor allem gegen Ende des Buches rätselt der Leser mit, wer denn nun diese neue Alienmacht wohl sein mag. Es scheint sich ja um Wesen zu handeln, die an der Erde interessiert sind und sie schützen wollen - oder doch nicht? Und wieder schlägt sich das besagte Stilmittel durch: der Leser läßt sich treiben, wartet besser auf den dritten Teil als eigene Modelle zu entwickeln, die er sowieso wieder ad acta legen kann - oder doch nicht?

 

Eines hat der zweite Band von DUST jedenfalls gezeigt: es ist keine Eintagsfliege, den Autoren gelingt es, die Geschichte voran zu treiben und die Spannung zu halten. Auf den dritten Band darf man mehr als gespannt sein.

 

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Die Gegner Scardeens

Reihe: DUST

Martin Kay, Alessandra Mancinelli & Thomas Folgmann

A5 Paperback, 214 Seiten Umfang,

Titelbild: Rick F. van Koert,

Atlantis-Verlag

ISBN 3-93642-44-8

Erhältlich bei: Atlantis Verlag

 

Band 2 beinhaltet die "Dust"-Hefte 5 bis 7 in überarbeiteter Form, ein Vorwort des Autors sowie ein umfangreiches Glossar aus dem DUST-Universum.

 

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 24.05.2005, zuletzt aktualisiert: 12.02.2018 19:53