Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


völker:glisk

Glisk

Allgemeines

Die Glisk sind ein humanoides Bauernvolk aus den Hochmooren des Königreichs Kantras.

Beschreibung

Glisk haben ledrige, mit Schuppen bedeckte Haut. Alle Schattierungen von Gelb sind als Hautfarben möglich; Faustregel: jüngere Glisk sind hellgelb (fast weiß), ältere hingegen dunkelorange (fast braun).

Männliche Glisk haben Federn anstelle von Haupthaar. Weibliche Glisk sind kahlköpfig.

Lebensweise

Zwar sind die Glisk traditionell ein Volk von Viehzüchtern, Köhlern und Handwerkern, doch sind sie außerdem auch bekannt für die Anfertigung von außergewöhnlich schönen Schmuckstücken (hauptsächlich Broschen und Ringe, Ketten sind eher selten). Der Weft dieser Juwelen dürfte in absehbarer Zeit beträchtlich steigen, da die Glisk allmählich aussterben. Dies liegt zum einen an der niedrigen Geburtenrate, zum anderen an der Zerstörung ihres natürlichen Lebensraums im Osten von Kantras. Der Erwerb von Gliskschmuck gilt daher in Saramee als eine todsichere Geldanlage.

Viele Glisk gehen einem Handwerk nach und übernehmen Aufträge für Händler. Zumeist arbeiten sie daher in ihren Wohnungen. Berühmt sind auch ihre einzigartigen Muster auf dem von ihnen gewebten Brel.

Kultur

Zu den bekannteren Mythen der Glisk gehört der Kanumann, ein Symbol göttlicher Bestrafung. Die Glisk selbst vermeiden so weit es geht jeglichen Strafvollzug. Vielmehr gehen sie davon aus, dass der Kanumann die Sache übernimmt.

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
völker/glisk.txt · Zuletzt geändert: 05.03.2016 21:01 (Externe Bearbeitung)