Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


schauplätze:stadt_saramee:gebäude:zitadelle_von_grodak

Die Zitadelle von Grodak

Die Zitadelle von Grodak liegt an der Küste bei Saramee.

Von Fern erscheint sie als ein brauner Klecks mit scharfer Zackenkrone - das sind die Zinnen der verlassenen Feuer-Zitadelle Grodak.

In alten Zeiten hatte der Turm dem Zweck gedient, die Kommunikation der Herrschaftsgebiete entlang der Küste von Nord nach Süd aufrecht zu erhalten. Rückten Feinde von See heran, entzündete man auf den Zinnen des Turms einen Holzstoß. Das Alarmsignal aus Feuer und Rauch war weithin sichtbar und wurde dann von anderen Zitadellen aufgenommen, wo man ebenfalls die Flammen auf einen Holzstoß überspringen ließ. Dermaßen bildete sich eine Kette aus Feuer- und Rauchzeichen entlang der Küste und die Bewohner der Städte waren vor der drohenden Gefahr gewarnt und konnten sich dementsprechend wappnen.

Heute jedoch sind die Mauern der Zitadellen geschleift und für den Hausbau in Saramee und anderswo verwendet worden. Einzig die Zitadelle von Grodak ist verschont geblieben. Man munkelt, dass in ihren Mauern ein schattenhaftes Grauen umgehe, das jeden töte, der dort zu nächtigen wagte. Die Glücklicheren unter denjenigen, welche in dem turmartigen Bauwerk Schutz vor der Nacht und dem Zorn der tobenden Elemente gesucht hatten, sollen als in den Wahnsinn Getriebene, mit wild rollenden Augen und schäumenden Mündern in den Bergen herumirrend gesehen worden sein.

Unterhalb der Zitadelle gibt es eine riesige Höhle im Felsen, die zum Meer offen ist. Der Höhleneingang liegt zwischen zwei Klippen und ist demnach kaum von See her einsehbar. Piraten nutzen diesen versteckten Hafen, der selbst von größeren Schiffe befahren werden kann.

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
schauplätze/stadt_saramee/gebäude/zitadelle_von_grodak.txt · Zuletzt geändert: 05.03.2016 21:18 (Externe Bearbeitung)