Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


schauplätze:stadt_saramee:gebäude:verfallenes_ehemaliges_wagenbaugebäude

Verfallenes ehemaliges Wagenbaugebäude

Allgemeines

Koordinaten: X-23, Y-6/7

Der Gebäudekomplex diente einst zum Wagenbau.

Beschreibung

Das dreistöckige Gebäude war selbst für sarameesche Verhältnisse imposant: Gut sieben Mann lang, weitere drei breit, die dunklen Mauern wuchtig, mit kleinen, aber zahlreichen Fensteröffnungen versehen. Das ehemalige Fabrikhaus stand etwas abgesetzt von den angrenzenden Gebäuden und wicked wie eine bedrohliche Trutzburg.

Der ursprüngliche Anstrich ist kaum mehr zu erkennen, man muss schon genau hinschauen, um hier und da Reste des ehemals leuchtenden Blaus zu erkennen. Die Fensterluken mochten einmal verhangen gewesen sein, eventuell verglast, doch hatte im Laufe der Zeit das hier allgegenwärtige Gesindel alles abmontiert, das abmontierbar war.

Man kann noch die Stelle im Mauerwerk erkennen, wo das Firmenschild angebracht gewesen war, doch selbst diese Einbuchtung hat eine grauschwarze Färbung angenommen, die sich kaum von dem anderen Mauerwerk abhebt.

Den Vordereingang bildet ein rostiges Tor. Der dahinter liegende Raum ist riesig und nimmt fast den kompletten Grundriss des Hauses ein. An den jeweiligen Stirnseiten kann man Öffnungen im Mauerwerk erkennen, die zu weiteren Räumen führen. Die gegenüber liegende Seite wird von einem Aufgang dominiert: Achtzehn steinerne Treppen führten in das nächste Stockwerk.´

Unter der Treppe gibt es einen Hinterausgang mit einem Holztor.

Die Decke ist hoch und weist zahlreiche Löcher auf, durch die stellenweise das Tageslicht hindurchleuchtet. Gestützt wird die Konstruktion von sechs Säulen, mit dem Durchmesser eines normalen Mannes, in drei Reihen gleichmäßig in der Halle verteilt.

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
schauplätze/stadt_saramee/gebäude/verfallenes_ehemaliges_wagenbaugebäude.txt · Zuletzt geändert: 05.03.2016 21:18 (Externe Bearbeitung)