Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


personen:singletons:irikon_drosa

Irikon Drosa

Allgemeines

Rasse: Mensch

Beruf: Händler

Beschreibung

Spinnendünne Finger, abgemagerter Leib, der trotz der schwülen Hitze in Saramee stets in einen pelzbesetzten Mantel gehüllt ist. Seine knochigen Hände sind von dicken Adern wie von einem Fischernetz überzogenen. Die Zähne fielen ihm schon vor einiger Zeit heraus.

Einst gehörte er zu den gewitzesten Händlern der Stadt und reiste durch die ganze Welt. So erlebte er Kaiser Enerian den Siebenten noch zu dessen Lebzeiten bei seinem Besuch des Nördlichen Inselreiches.

Seine Augen sind so schlecht geworden, dass er den Wert und die Herkunft einer Münze nur noch an ihrer Prägung und ihrem Gewicht erfühlen kann.

Sein ganzes Leben ist davon bestimmt gewesen, Münzen zu Worten, zu sammeln, sie gegen Besitz und Macht einzutauschen, gegen Vergnügungen und Einfluss.

Da er seinen eigenen Duft nach Tod und Verfall nicht riechen mag, ebensowenig, wie den Geruch Saramees, lässt er in seinen Gemächern stets Duftstäbchen und Duftschalen aufstellen.

Drosa ist seit zwanzig Jahren mit Jaane verheiratet, kann der wesentlich jüngeren Frau aber kaum noch etwas bieten außer Geld. Sicherheitshalber hat er dafür gesorgt, dass ein vorzeitiges Ableben seinerseits Jaane nichts nützen würde.
Sein Testament war deutlich. Starb er ohne einen Erben, dann ging sein gesamtes Vermögen, bis auf den letzten Federkiel, an einige belanglose Vereinigungen von Handwerkern und religiösen Einrichtungen. Einzig und allein sein Sohn durfte das Erbe antreten und hatte dann die festgelegte Verpflichtung, die Frau seines Vaters zu unterhalten und ihre gewohnte Lebensweise zu sichern.
Oh ja, Luxus kostet manchmal mehr als Geld.

Während der Körpertauschzeremonie der Tänzer am Abgrund stirbt der Händler durch Herzstillstand.

Auftreten

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
personen/singletons/irikon_drosa.txt · Zuletzt geändert: 05.03.2016 21:14 (Externe Bearbeitung)