Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


organisationen:giftmischergilde

Giftmischergilde

Die Giftmischergilde wurde von Karalkuin gegründet und ist keine Gilde im Sinne der Beteiligung am Stadtrat. Vielmehr handelt es sich dabei um eine typische kriminelle Vereinigung, die bisher ihre Unabhängigkeit von den Schatten bewahren konnte.
Gelehrte, die sich mit Sub- und Supersubkulturen beschäftigen, gehen jedoch davon aus, dass innerhalb des komplexen Systems der Schattengilde durchaus politische Gründe zu finden sind, die für ein outsourcen der Giftmischerei sprechen. Etwa das Problem gemeinsamer Gelage und damit verbundene Vertrauensfragen. Es ist schon ein Unterschied, ob man jemanden in die Suppe spuckt, oder Gift in das Wetah tröpfelt.

Das Siebte Labor ist das Allerheiligste der Giftmischergilde, tief unter den Katakomben von Saramee verborgen.
Dort gibt es Glasinstrumente feinster Glisker Qualität, Belüftungsschächte, die Dämpfe nach oben leiten und das Labor mit frischer Luft versorgen. Entlang der Wände, im Halbdunkel nur zu erahnen, steht Schrank an Schrank und Glas an Glas, alle mit den notwendigen Zutaten für die Giftmischer-Kunst gefüllt. Und auf dem Lesepult liegt das Buch, aus dem die Gilde ihre Macht schöpft, Karalkuins Almanach der Gifte, dessen Original mit dem 226. Elixier als verschollen gilt.

Das Recht, das Siebte Labor zu verschließen, gebührt allein dem Gildenmeister, auch Marschall der Giftmischer genannt.

Das Geheimnis der sieben Labore kennen nur der Meister und sein Lehrling.

Mitglieder

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
organisationen/giftmischergilde.txt · Zuletzt geändert: 05.03.2016 21:01 (Externe Bearbeitung)