Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kultur:spiele:grubenkampf

Grubenkampf

Martialischer Kampfsport in den Tavernen von Saramee, meist in grubenähnlichen Vertiefungen ausgetragen, auf dessen Sieger gewettet wird.

Zum Zeichen der Aufgabe hebt der Unterlegene die Arme, die Handflächen mit den Daumen nach außen gedreht – ein Zeichen der Unterwürfigkeit, das den Kampf sofort beendet.

Je nach Laune des Publikums fordert es durch Handzeichen den Sieger auf, den Verlierer zu verschonen, oder zu töten. Nur wenige Grubenlämpfer, so etwa Nitsua, ignorieren den Wunsch der Meute.

Beliebter Austragungsort war etwa die Goldene Laute oder die Sperberhöhle.

Aus den Grubenkämpfern rekrutierten die Schatten oft genug neue Leute, so auch Dom.

Auch Kronn trieben Geldsorgen zum Grubenkampf. Dabei lernte er Sambor, den Berserker aus Troka kennen.

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen.
kultur/spiele/grubenkampf.txt · Zuletzt geändert: 05.02.2018 18:33 von lapismont