Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Mark Brandis: Bordbuch Delta VII

Hörspiel

Rezension von Ingo Gatzer

 

Wir befinden uns im ersten Viertel des 22. Jahrhunderts. Als das zivile Raumschiff Delta VII, ein neuartiger, besonders schneller Prototyp, nach einem zweimonatigen Testflug wieder die Erde anfliegt, muss die Besatzung erkennen, dass sich dort die Situation dramatisch verändert hat. General Gordon B. Smith, der von seinen Gegnern auch "der wild gewordene Texaner" genannt wird, hat durch einen Putsch die Kontrolle über die aus den Kontinenten Europa, Amerika und Afrika bestehende "Union" erlangt. Die Crew des Raumschiffes wird inhaftiert und soll die Geheimnisse von Delta VII offenbaren. Doch Commander Harris, Captain Mark Brandis sowie die Leutnants Stroganoff und Iwaka starten bald eine gefährliche Befreiungs- und Fluchtaktion.

 

Nein, die Figur des Gordon B. Smith ist keine Anspielung auf einen gewissen, derzeit amtierenden Politiker. Die Romanvorlage von Nikolai von Michalewsky stammt nämlich bereits aus dem Jahr 1970. Das Buch war damals der Auftakt zum nach "Perry Rhodan" wohl erfolgreichsten deutschen Science-Fiction-Zyklus. Die Hörspiel-Umsetzung darf als vollauf gelungen bezeichnet werden und wirkt trotz des Alters der Vorlage überhaupt nicht angestaubt. Das ist sowohl dem Buch von Nikolai von Michalewsky als auch der stimmungsvollen Bearbeitung zu verdanken. Die Ausgangslage wird dem Hörer am Anfang einleitend á la "Raumschiff Enterprise" durch einen Off-Sprecher beschrieben. Das ist zwar nicht besonders geschickt oder originell, aber angesichts der zeitlichen Beschränktheit der das Medium CD unterliegt, akzeptabel.

Im Vordergrund stehen weniger futuristische Technik, sondern vielmehr Handlung und Charaktere. Natürlich kann ein Roman nicht 1:1 in ein Hörspiel mit einer Dauer von nur 62 Minuten umgesetzt werden. So ist in der Buchvorlage die bedrückende Atmosphäre durch das Terrorregime von Smiths "Reinigender Flamme" ausführlicher und dichter dargestellt, während im Hörspiel eher die Actionsequenzen im Vordergrund stehen. Trotzdem gelingt die Konzentration auf das Wesentliche, gerade wenn man die Eigenheiten des jeweiligen Mediums berücksichtigt.

 

Bei der Wahl der Sprecher wurde anders als bei manch anderem Hörbuch weniger auf Prominenz, als auf Befähigung geachtet. Besonders gelungen ist hier die Besetzung von Mark Brandis durch den Schauspieler und Sprecher Michael Lott, der Einigen aus Filmen wie "Stauffenberg" oder "Wie die Karnickel" bekannt sein dürfte. Auch Gerhart Hinze (unter anderem zu hören in "24" oder "???") erweckt Commander John Harris glaubhaft zum Leben. Die Effekte werden zwar etwas sparsam eingesetzt, sind aber dennoch von guter Qualität und tragen zur dichten Stimmung bei.

 

Eine schlechte Nachricht gibt es allerdings. Nach 62 Minuten guter Unterhaltung wünscht man sich sofort den nächsten Tel der Serie "Verrat auf der Venus" in den CD-Player. Der ist laut "steinbach sprechende Bücher" zwar in Planung aber leider immer noch nicht erschienen. Das Audiobook kann wärmstens allen Freunden guter Science Fiction empfohlen werden, die weniger an einer Aneinanderreihung künftiger, technische Errungenschaften, sondern mehr an einer intelligenten und spannenden Geschichte interessiert sind. Man kann sich nur wünschen, das auch die restliche Reihe von "Mark Brandis" als Hörspiel umgesetzt wird. Dann dürfte man sich noch auf 30 weitere Folgen freuen. Die dürfen dann auch gerne länger als 62 Minuten sein.

Eure Meinung:

Durch einen Wechsel der Kommentarfunktion unterscheiden sich diese Einträge von neueren.

Anzeige: 1 - 1 von 1.

Andy Simon
Montag, 17. September 2007 10:43 Uhr
Tolle Kritik, das mit der "schlechten Nachricht" ging mir auch so!

Kann es sein, dass im Satz "Das ist zwar nicht besonders geschickt oder originell, angesichts der zeitlichen Beschränktheit der das Medium CD unterliegt. " ein Wort fehlt?

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Hörspiel:

Mark Brandis: Bordbuch Delta VII

Hörspiel

Romanvorlage: Nikolai von Michalewsky

Manuskript: Regina Schleheck

Dramaturgie, Wortregie und Schnitt: Balhasar von Weymarn

Sprecher: Michael Lott, Gerhart Hinze, Norbert Langer und Marion von Stengel

1 CD; 62 Minuten

steinbach sprechende bücher - Interplanar Produktion -

Erscheinungsdatum: 23. Mai 2007

ISBN-10: 3886989186

ISBN-13: 978-3886989188

Erhältlich bei: Amazon

 

weitere Infos:

Serenguide


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 15.09.2007, zuletzt aktualisiert: 03.09.2018 18:38