Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Zauberei & Hexenwerk

Rezension von Wakagor

 

Die zweite Erweiterungsbox der 4 Auflage vom Schwarzen Auge beschäftigt sich voll und ganz mit der Zauberei.

Mit insgesamt 600 Seiten ist dies ein beeindruckendes Machwerk der Magie, und wer die Erste Erweiterungsbox der neuen Auflage sowie Schwerter und Helden als gewaltiges Regelwerk des Kampfes und der Basis Regeln empfunden hat, dem wird das Zauberei und Hexenwerk ganz besonders schmecken.

Die Box im allgemeinen ist wirklich wunderschön gestaltet ebenso wie ihre Vorgänger und wohl die Nachfolger sein werden.

Das Cover der einzelnen Bücher ist treffend ausgewählt worden, und erhöht den Flair des Inhaltes.

 

In der Box enthalten sind:

 

 

  • Aventurische Zauberer mit insgesamt 160 Seiten, und Schwarz/Weiß Abbildungen.
  • Mit Wissen und Willen, ebenso mit Schwarz/Weiß Abbildungen.
  • Liber Cantiones mit 192 Seiten.
  • Magische Bibliothek mit 24 Seiten.
  • Archetypen Heft mit 16 Seiten.
  • Ein Großes A2 Heldentypen Poster das wunderschön gezeichnet wurde.
  • Und 4 Magieglossare und 8 Zauberdokumente.

 

 

Aventurische Zauberer

Das Erschaffungsbuch für Magische Helden beinhaltet alles um sich einen Charakter erstellen zu können.

Angefangen von der Generierung des Helden, die Vor- und Nachteile, die Professionen und ihrer Sonderfertigkeiten geben einen guten Überblick wie und wo man beginnt.

Als Anmerkung muss man sagen das alle Magischen Professionen durch die Regelung der Sonderfertigkeiten und den Vorteilen in eine der folgenden Klassen eingeteilt werden.

Die Vollzauberer, die Halb Zauberer und die Viertelzauberer.

Als Vollzauberer sind eingetragen, Druide, Geoden, Hexen, die neuen Kristallomanten (Achaz), Magier und die Elfischen Völker.

Die Kristallomaten benutzen die Magischen Wege der verschiedenen Edelsteine in DSA, die Thesisbindung und einiges anderes lassen sich nun auf dem Arkanen Wege mit den Edelsteinen verknüpfen.

Halbzauberer sind Scharlatan, Schelm, Derwisch, Zaubertänzer und Zibilja. Die drei letztgenannten sind Anwender magischer Ritualzauber (z.b. Tanz der Ermutigung, Tanz der Bilder, Tanz der Freude, Orhimas Tanz, Tanz für Rastullah und natürlich viele Weitere mehr.).

Viertelzauberer sind letztendlich Alchimisten, Gjalskerländer Tierkrieger und Ferkina-Besessene. Und der Magiedilettant, der in seinen Fähigkeiten einige Aufwertungen erfahren musste und dadurch etwas interessanter wurde.

Der Schwerpunkt in diesem Buch sind wohl die Magierakademien, und die Gildenmagier. Auf 38 Seiten werden die verschiedenen Lehranstalten aufgelistet, und so weis nun jeder Magier woher er kommt und was er wo gelernt hat.

 

Archetypen

Bei den Archetypen fiel mir als allererstes auf wie sehr doch die Kultur sich auf die Vor- und Nachteile der verschiedenen Figuren sich auswirkt.

Das farbige Heftchen beginnt mit der Olporter Kapermagierin, die den durchschnittlichen Mittelländer grinsend unter den Tisch trinken kann, die in typisch Thorwahlscher Art eher pragmatisch veranlagt ist und hochgeistigen Theorien meist nur den Tauschwert des Folianten gegen nützliche Gebrauchsgegenstände beimisst.

Dagegen zu dieser Wutmaschine gibt es den Waldelfischen Kämpfer, und bei ihm enden die Archetypen dann auch schon.

Weiterhin stehen für den Sofortstart ins magische Abenteuererleben zur Verfügung:

 

 

  • der tulamidische Magier
  • die horasische Scharlatanin
  • der erzzwergische Geode
  • die tulamidische Sharisad
  • der Nordmärker Druide
  • die Bornländische Hexe

 

 

Mit Wissen und Willen

Dieses Buch beschäftigt sich im wesentlichen mit den Grundkapiteln der Mysteria Arkana.

Angesprochen in diesem Buch werden vor allem die Artefakte und die Alchemie, reichlich Rituale für die verschiedenen Repräsentationen, Elementzauberei, die Gilden, Sphärenkunde für Anfänger und vieles rund um die Magie.

Nicht enthalten sind etwa die komplette Dämonenhierarchie, die aber in der Box Götter und Dämonen alle enthalten sein werden, und dadurch das passende Endstück zur Zauberei und Hexenwerk bilden.

Jeder Zauberer hat eine Repräsentation, Gildenmagier, Hexen, Elfen, Druiden, Geoden, Schelme, Scharlatane, Borbaradianer und Achaz-Kristallohmanten. Diese Repräsentation ist spieltechnisch mit Auflagen (z.b. als Hexe bitte im Bodenkontakt bleiben beim aussprechen eines Zaubers),.

Diese Regelung besagt aus wie und wo jemand seine Magie zu wirken hat damit sie auch erfolgreich angewendet werden kann.

Diese Regelung gibt einen viel mehr rollenspielerische Fähigkeiten in die Hand als man sich beim bloßen lesen vorstellen kann, den viele Magier sind in mehreren Lehranstalten vertreten, und so kann es passieren das einem Magier auch mal die Elfische Repräsentation zu Teil wird.

Jeder Zauberspruch bekommt nun ein oder mehrere Merkmale, die den Zauberspruch und seine Art damit beschreiben.

Statt der alten Einordnung in Kampf, Hellsicht, usw. Sprüche, ist jetzt beispielsweise der "Haselbusch und Ginsterkraut" mit den Merkmalen "Eigenschaften, Elementar(Humus), Form" verknüpft.

Eine passende Sonderfertigkeit "Merkmalskenntnis" sowie der Vorteil "Begabung für Merkmale" findet man in Aventurische Zauberer. Außer den Elfen besitzen fast alle Vollzauberer zumindest eine Merkmalskenntnis.

Neu sind auch die spontanen Modifikationen aus der berechenbaren Spruchmaschine.

Ob durch bloße Kraft und die damit verbundenen Aufwendungen von ASP, Geduld oder hohe Kunstfertigkeit, es lassen sich nun damit die Reichweiten der Zauber erhöhen, die Kosten senken und die Magieresistenz umgehen.

Des weiteren werden in dem Buch beschrieben, Dolchrituale, Hexenflüche, Stabzauber... da diese nun als Sonderfertigkeiten geführten Magischen Fähigkeiten gelten. Sie werden um einiges genauer beschrieben als in der 3 Edition, und vor allem was das Wichtigste an der ganzen Sache ist, es sind mehr geworden und dadurch steigt der Spielspaß ebenfalls um einiges an. Früher gab es 7 Stabzauber wobei es nun 12 sind.

 

Liber Cantiones

Dies ist die ultimative Spruchsammlung für alle Zauberer aus der DSA Welt, und es beinhaltet insgesamt 250 Zaubersprüche. Viele davon sind altbekannt, einige davon sind mit neuen Namen versehen worden ( die wirklich gut sind ;)

Was mich am meisten freute in diesem Heft ist, dass die Zaubersprüche nun nicht mehr nach Spezialgebiete sortiert wurden, sondern nun endlich nach dem Alphabet.

Das erspart einiges an Suchzeit, wen man einen Zauberspruch nach seinem Anfangsbuchstaben in diesem Heft suchen will.

Antimagier werden sich nun freuen, da die Wirkung der Antimagie nun in jedem Spruch mit angegeben wurde, und so ebenfalls lästiges Blättern erspart.

Anhänger der dunklen Magie werden sich ebenfalls freuen, da sie nun nicht mehr als mordlustige "Haudrauf"-Figuren gelten, und den Helden sicherlich den Weg zu ihren Abenteuern mit einigen Hindernissen pflastern werden.

 

 

Die Magische Bibliothek

In der Magischen Bibliothek werdet ihr nun einiges über Folianten, Codices, und Formelsammlungen finden.

Dies hat ebenfalls einen sehr hohen rollenspielerischen Wert, da man nun erfährt wie und was man aus Büchern lernen kann, wie man eine Magische Bibliothek im Spiel selber aufbaut und noch einiges mehr.

Wer hat sich das nicht gewünscht in eine Bibliothek zu kommen, und nun endlich die Informationen zu bekommen die sich ein Magier auf Studienreise vorgestellt hat.

 

 

Ansonsten sind in der Box Zauberei und Hexenwerk noch ein schönes farbiges A2 Poster, das wirklich sehr schön gestaltet und passend zu dieser Box entworfen wurde.

Man findet einige Zauberdokumente, die man kopieren sollte um die Originalen nicht zu verschandeln ( Geschmackssache).

Meiner Meinung nach ist diese Erweiterungs- Box unbedingt zu empfehlen und wird sicher sehr viele Freunde finden, so wie wir Freude darin und daran finden werden.

Der Aufbau der einzelnen Hefte ist leicht und verständlich zu lesen, so das auch Anfänger keinerlei Probleme damit haben sollten etwas wichtiges in Sachen Magie zu finden.

Wie Zauber wirken, was sie tun, was man dafür braucht und noch einiges mehr ist ebenfalls super beschrieben und für Anfänger leicht verständlich.

 

Fazit

Diese Erweiterungsbox braucht sich vor nichts und niemanden zu verstecken da sie ein unbedingt wichtiger Teil in den neuen Grundregeln von DSA 4 darstellt.

Jedem Spielleiter ist zu empfehlen sich dieses Werk anzuschaffen, bereuen werdet ihr es sicher nicht obwohl der Preis mit 35€ sicherlich kein Pappenstil ist, aber angemessen!

Zwar können nicht alle alten Spieler ihren Magier unverändert in das Spiel eingliedern wen diese Erweiterungsbox vorhanden ist, doch das ist auch gut so und durch die Änderungen einiger magischer Sprüche wird sicherlich einiges an Verwirrung bei den Spielern aufkommen.

Was soll ich noch sagen außer kauft es euch ;)

 

Zum Seitenanfang

Hinweis:

Mit freundlicher Unterstützung von Fantasy Productions GmbH,

www.fanpro.com und www.f-shop.de

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Zauberei & Hexenwerk

System: DSA

Verlag: FANPRO

Erschienen: Oktober 2002

ISBN: 3-89064-286-1

Erhältlich bei: Amazon

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 14.07.2005, zuletzt aktualisiert: 23.02.2015 22:25