Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Korona von Thomas Thiemeyer

Rezension von Markus Mäurer

 

Rezension:

Afrika - der dunkle Kontinent. Seit hunderten von Jahren ist Afrika Gegenstand von Mythen und Mysterien. Unzählige Forscher gaben teilweise sogar ihr Leben, um Afrikas Geheimnisse zu ergründen. Für die Literatur ist dieser Kontinent eine Quelle der nie versiegenden Abenteuer. Ob Quatermain, den Edgar Rice Burrrouhs auf die Suche nach den sagenumwobenen Minen des Königs Salomon schickte; oder Solomon Kane der unbarmherzige Puritaner, der auf seinem Kreuzzug gegen das Böse ins Herz der Finsternis vorstößt, sie alle treten eine Reise in Ungewisse an und müssen sich unmenschlichen Gefahren stellen. Dem Nil-Erforscher Richard Livingston setzte T.C. Boyle mit Wassermusik ein Denkmal. Eines habe diese Reisenden alle gemeinsam, sie werden an die Grenzen ihrer Fähigkeiten gebracht und darüber hinaus. Die Reise ins Herz von Afrika ist für sie auch eine Reise in die eigenen Abgründe.

 

Einen solchen Abgrund hat Ray Cox nach zehn Jahren im Knast bereits hinter sich. Warum er nach seiner Entlassung ausgerechnet auf eine Gorillaforschungsstation in Uganda kommt, ist eine Frage, die sich die Stationsleiterin Amanda Walker immer wieder stellt. Der Ire mit der schiefen Nase und den vielen Narben hinterlässt bei ihr einen zwiespältigen Eindruck. Sie hat das Gefühl, dass er ein Geheimnis verbirgt. Doch dafür bleibt keine Zeit, da sich in letzter Zeit merkwürdige Vorkommnisse häufen. Rays Flugzeug ist abgestürzt, die Gorillas verhalten sich komisch, Amys Kollege Richard ist vor einiger Zeit spurlos verschwunden und es machen sich unheilvolle Auswirkungen von seltsamen Sonnenaktivitäten bemerkbar.

 

Thomas Thiemeyer fackelt nicht lange. Er schmeißt seine Protagonisten und damit auch die Leser direkt hinein in die Geschehnisse. Von Anfang an geht es rasant zur Sache. Zunächst nur gegen Wilderer und Eingeborene, aber schon bald werden die Grenzen der bekannten Welt überschritten, und neuartige Bedrohungen stellen die Helden vor eine harte Probe. Trotz der Rasanz schafft es der Autor immer wieder, verständliche wissenschaftliche Erklärungen für die unterschiedlichen Phänomene zu liefern. Dabei werden die Evolutionstheorie ebenso abgehandelt wie physikalische Phänomene wie die Einstein-Rosen-Brücke. Diese Erklärungen kommen aber nie trocken oder langweilig daher, sondern werden mit Bedacht und wohl dosiert eingesetzt.

Thiemeyer schafft es, unserer von Satelliten vermessenen Welt noch Geheimnisse zu entlocken. Wie in der Abenteuerliteratur der letzten Jahrhunderte ist Afrika dafür der Ausgangspunkt. Dieser von Mythen umrankte Kontinent bietet auch im 21. Jahrhundert noch genug Potenzial für düstere Entdeckungen. Trotz Notebook mit Satellitenverbindung und hochtechnisierten Soldaten fühlt man sich als Leser, wie in einem vergangenen Jahrhundert - als Reisender mit Schnauzbart und Tropenhelm.

 

Dass der Autor gegen Ende seiner Phantasie freien Lauf lässt, ist ihm hoch anzurechnen, da er hier die Konventionen des Wissenschaftsthrillers hinter sich lässt, und den Leser, entgegen dessen Erwartungen, in ein phantastisches Abenteuer schickt, das an die Abenteuer-SF eines Jack Vance erinnert. Durch den wissenschaftlichen Unterbau und das begleitende Militär kommen auch Assoziationen an die Romane von James Rollins oder Matthew Reilley auf, aber Thiemeyer übertreibt es an keiner Stelle so dreist, wie die beiden genannten Autoren. Die Handlung bleibt in ihrem inneren Kosmos stets plausibel und nachvollziehbar.

 

Fazit:

Korona ist ein spannender Abenteuerroman, der es schafft, eine phantastische Geschichte in einen wissenschaftlichen Rahmen zu kleiden. Er führt den Leser in eine geheimnisvolle Welt, voller Rätsel und Mysterien.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Korona

Autor: Thomas Thiemeyer

gebunden, 510 Seiten

Knaur, 4. Oktober 2010

 

ISBN-10: 3426662914

ISBN-13: 978-3426662915

 

Erhältlich bei: Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 11.11.2010, zuletzt aktualisiert: 14.01.2015 11:53